Direkt zum Inhalt

EMV-Messtechnik

Mit modernster Messtechnik erfüllen wir alle weltweit geltenden EMV-Anforderungen.

Das Equipment ist auf die höchst anspruchsvollen Bedingungen und Vorgaben der Automotive-Branche und der Wehrtechnik ausgerichtet.

Für EMV-Tests, Qualifikation und Entwicklung stehen erfahrene Ingenieure und Physiker zur Verfügung.

Die EMV von Automotive-Komponenten ist unsere Stärke. Darauf sind wir spezialisiert.

 

Die Grundlagen für effektives Arbeiten:

  • 16 Absorberkabinen (inklusive Radartests mit 600 V/m)
  • 5 Schirmkabinen
  • 1 Reverberation Chamber
  • 8 Impulsmessplätze
  • 4 Bordnetzsimulationsanlagen (12 V, 24 V, 48 V)
  • 1 Halbleitermessplatz
  • 2 Messplätze allgemeine Elektro-/HF-Technik
  • 4 Messplätze für Hybrid-, Brennstoffzellen- und Elektroantriebe,
    100 kW und 250 kW, ±1000 V, ±300 A und ±500 A
  • 1 Messplatz für elektrische Tests an Hochvoltkomponenten
    mit Temperaturschrank -45° C/+185° C, Prüfvolumen 1 m³

Sämtliche Messplätze sind vollständig ausgestattet, dadurch ist keine Ressourcenplanung nötig.

Modernste Messtechnik garantiert ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. So können wir bereits die neueste FFT-Messtechnik im Frequenzbereich bis 8 GHz anbieten.

 

Wir können nach allen üblichen Vorschriften und Normen prüfen. Unsere Kernkompetenz betrifft:

  • alle Automotive-Standards weltweit
  • Werksnormen aller Automobil- und Nutzfahrzeughersteller in Europa, USA und Asien
  • Luftfahrt-Normen
  • militärische Normen wie MIL, VG, DEF, GAM
  • kommerzielle Normen wie CISPR, IEC, ISO, DIN, EN, VDE, SAE
  • Richtlinien der EU
  • ECE-R 10